Dein Urlaub in New York

Wenn Dir jeder Urlaubstag wie der Beginn einer neuen Geschichte erscheint

 Du läufst durch die Straßen des Großstadtdschungels und fühlst Dich an jeder Ecke in eine andere Filmszene hineinversetzt. Umgeben von Chaos, Hektik, Glamour, Charme und großen Träumen, schreibst Du Dein ganz persönliches Drehbuch über die Metropole, die man einfach einmal im Leben gesehen haben muss... Willkommen in der Stadt mit der wohl bekanntesten Skyline der Welt.

Welcome to New York!

So heißt Dich New York in Deinem Urlaub willkommen

Die Frage, ob sich eine Reise nach New York wirklich lohnt, können wir uns an dieser Stelle wohl getrost verkneifen, denn eines steht fest: Wenn es eine Metropole gibt, die man einmal im Leben gesehen haben sollte, dann ist es New York! All diejenigen unter Euch, die eine gewisse Schwäche für Großstädte, Hollywood-Streifen und unglaublich aufgeschlossene Menschen haben, werden sich ab der ersten Sekunde in New York verlieben! Schon die Taxifahrt vom Flughafen in die Innenstadt ist ein Garant für absolutes Gänsehautfeeling… Spätestens, wenn das berühmte, quietsch-gelbe Taxi über die Brooklyn Bridge die Insel Manhattan erreicht und Du mit offenem Mund auf dem Rücksitz des „Cabs“ die ersten Wolkenkratzer an Dir vorbeiziehen siehst, dann wird Dir bewusst: Wow, ich bin tatsächlich in New York! Und auch wir können Dir sagen, New York ist genau so, wie Du es Dir nach all den Filmen und Serien immer ausgemalt hast. Der „Big Apple" ist chaotisch, bunt, verrückt, glamourös, vielfältig und hat seinen ganz eigenen Charme. Warte also nicht länger und schreib Deine ganz eigene Geschichte im Großstadtdschungel von New York City! 

 

Um in Deinen persönlichen Traum von New York zu starten, musst Du Dich in aller Regel zunächst einmal in den Flieger setzen und die Reise zu einem der drei New Yorker Flughäfen antreten. Ab Deutschland erreichst Du nach ca. 7 - 8 Stunden Direktflug den John F. Kennedy International Airport, kurz JFK oder den Flughafen Newark (EWR) in New Jersey. Ab Berlin fliegen beispielsweise die Delta Air Lines direkt nach JFK oder die United Airlines nach EWR. Dann wäre da noch der Flughafen La Guardia im Norden der Stadt, der allerdings nicht direkt ab Deutschland angeflogen wird. Alle drei Flughäfen sind super an das öffentliche Verkehrsnetz angebungen und Du erreichst Manhattan innerhalb einer guten Stunde per Taxi, Shuttle, Subway oder AirTrain. Schau' für die passende Flugverbindung gern in unserem Reisebüro vorbei und wir stellen für Dich die perfekte Urlaubsidee inklusive Flug, Transfer, Unterkunft und Tickets zusammen. So kannst Du Dich voll und ganz auf Deine Urlaubsvorfreude konzentrieren und Dich schon einmal auf Deine Zeit in der wohl aufregensten Metropole der Welt einstimmen... den Rest übernehmen wir für Dich!

 

Bevor Du Dich in Dein New Yorker Abenteuer begibst, solltest Du Dich jedoch rechtzeitig mit den Einreisebestimmungen vertraut machen. Zwar ist die Einreise nach New York durch das US-Visa Waiver Programm visumfrei möglich, jedoch gibt es andere Bedingungen, die Du vor Deiner Reise unbedingt beachten solltest. Wichtig ist, dass Du im Besitz eines elektronisches Reisepasses bist, der noch mindestens bis zum Tag Deiner Ausreise gültig ist. Außerdem benötigst Du laut des Auswärtigen Amtes bereits bei Einreise ein gültiges Rück- oder Weiterflugticket und ein sogenanntes elektronisches ESTA. Das ist eine elektronische Einreisegenehmigung, die Du mindestens 72 Stunden vor Reiseantritt online stellen solltest. Unser Tipp ist jedoch, das ESTA direkt bei der Buchung Deiner Flüge zu beantragen, damit kurz vor Deiner Reise nichts mehr schief gehen kann!  Die Gebühren dafür liegen aktuell bei ca. 14 US-Dollar und die Einreisegenehmigung gilt für insgesamt 2 Jahre und einer maximalen Aufenthaltsdauer von 90 Tagen. Wer mit Kindern reist, der sollte sicher gehen, dass auch die Kleinen bereits einen Reisepass mit e-Chip besitzen, ansonsten ist die Einreise für sie nur mit einem Visum möglich. (2019 für Dich recherchiert). 

 

Um den Besuch des legendären „Big Apple" von Deiner persönlichen „Bucket-List" abhaken zu können, musst Du übrigens auf keine bestimmte Reisezeit warten, denn eine Reise in die amerikanische Metropole ist das ganze Jahr über möglich. Dabei hat jede Jahreszeit natürlich ihren ganz besonderen Charme. Viele Großstadt-Junkies träumen zum Beispiel davon, ihren Urlaub einmal im Leben über Weihnachten und Silvester in der Mega-City zu verbringen. Zu dieser Zeit ist New York natürlich ganz besonders voll, doch gleichzeitig darfst Du Dich auf einen einmaligen Jahreswechsel mit einem verschneiten Central Park, einem noch magischeren Lichtermeer und natürlich dem märchenhaften Weihnachtsbaum am Rockefeller Center freuen. Der Sommer in New York ist hingegen heiß und das ganze Stadtleben findet in einem etwas langsameren Tempo statt. Umso mehr kannst Du den ein oder anderen kühlen Drink auf einer der vielen Rooftop Bars mit einem unglaublichen Blick über die City genießen und sonnige Nachmittage in den Parks der Stadt genießen. Besonders empfehlen würden wir Dir die Frühlings- und die Herbstmonate für Deinen Städtetrip. Hier ist es zum ausgibigen Erkunden der Stadt weder zu heiß, noch zu kalt und die Sehenswürdigkeiten sind weniger überfüllt als im Sommer oder zur Weihnachtszeit. Im April und Mai, erwarten Dich in New York normalerweise angenehme 17 bis 23 Grad und etwa 9 Regentage pro Monat. Im September und Oktober kannst Du mit 18 bis 26 Grad und ungefähr 6 Regentagen rechnen. Doch mit welchem Wetter New York Dich auch willkommen heißt, es gibt genug Outdoor- und Indoor-Highlights, die Dich das New Yorker Flair erleben lassen werden. Ob es regnet, stürmt oder schneit, umhauen wird Dich die Stadt so oder so!

Welche Filmkulissen Du in New York nicht verpassen solltest

Wer an eine Reise nach New York denkt, der sieht sich höchst wahrscheinlich schon mit offenem Mund vor dem Empire State Building stehen, staunend mit der Fähre zur Liberty Island und der Freiheitsstatue fahren oder die Lichter des Time Square bewundern... Ohne Frage dürfen diese drei Highlights der Stadt während Deines Urlaubes in New York auf gar keinen Fall fehlen, doch das war noch lange nicht alles, was es im „Big Apple" zu erkunden gibt. Hier kommen unsere Lieblingsorte der Stadt, die filmreifer kaum sein könnten und Dich in den ein oder anderen Hollywood-Streifen entführen werden. Los geht's!

1. Den Sonnenuntergang auf der Brooklyn Bridge

Langsam verwandeln sich die Wolkenkratzer in New Yorks nächtliches Lichtermeer, Du siehst den abendlichen Verkehr an Dir vorbeirauschen und genießt Deinen Blick auf die nie schlafende Stadt, während die Sonne langsam am Horizont verschwindet... Spaziere während Deiner Zeit in New York mindestens einmal während des Sonnenunterganges über die 2 Kilometer lange „Brücke der Sehnsucht" und genieße den unfassbaren Ausblick auf die leuchtende Skyline von Manhattan, das hippe Brooklyn und den East River. Auch vom Drahtesel aus, macht eine Fahrt über die gigantische Hängebrücke unglaublich viel Spaß! Verbinde Deine sportliche Erkundungstour durch die Stadt doch einfach mit einem Abstecher auf der beeindruckenden Brooklyn Bridge und lass den Tag mit dieser stimmungsvollen Aussicht ausklingen. Bei Bike Rent New York kannst Du übrigens ganz unkompliziert für ca. 10 $ pro Stunde Fahrräder ausleihen.

2. Die Frühstückscafés in Brooklyn

Brooklyn ist voll von coolen Coffeehouses, gemütlichen Frühstückscafés und unglaublich guten Bakeries! Wer seinen morgendlichen Kaffee zum Beispiel im außergewöhnlichen industrial Flair zwischen urigen  Ledersofas und alten Leinsäcken mit Kaffeebohnen genießen möchte, dem können wir die Brooklyn Roasting Company empfehlen. Die Atmosphäre ist gemütlich, der Kaffe ist frisch und lecker und auch die Donuts sind  „vernaschenswert"! Wer es, egal zu welcher Tageszeit, zuckersüß mag, dem legen wir außerdem einen Besuch im Litte Cupcake Bakeshop an's Herz! Ein Vögelchen hat uns gezwitschert, dass hier der Brooklyn Blackout Cupcake besonders lecker sein soll... Wer in Manhattan nach einer geeigneten Frühstücks-Location sucht, der sollte das Penelope  ausprobieren, ein süßes kleines Lokal mit super leckeren Pancakes, Eggs, Toasts und Biscuits. Wem läuft da nicht jetzt schon das Wasser im Mund zusammen?!

3. Die hippen Straßen von Williamsburg

Wenn es einen Stadtteil gibt, den wir heutzutage als „Hipster-Viertel" bezeichnen würden, dann ist es Williamsburg. Alle Berliner, wissen was gemeint ist, wenn wir vom „New Yorker Friedrichshain/ Kreuzberg" sprechen.  Lebhafte Restaurants, trendige Boutiquen, junge, kreative Menschen auf den Straßen, beeindruckende Straßenkunst an jeder Ecke und  ein atemberaubender Blick auf Manhattan... das darfst Du hier erwarten. Alle Nachtschwärmer finden hier ein abwechslungsreiches Nachtleben, abseits der klassischen Touristenpfade und können sich in Bars wie Pete's Candy Store oder der Fresh Kills Bar in das studentische New Yorker Nachtleben stürtzen. Zu welches Tageszeit Du Williamsburg auch erkunden wirst, es lohnt sich definitv die anfangs unscheinbaren Straßen zu Fuß zu erkunden und Dich immer wieder von ihrer Atmosphäre und den kleinen Kunstwerken der Hausfassaden überraschen zu lassen.


4. Die besten Spots für unfassbare Ausblicke

An welchem Ort lässt sich die beeindruckende Skyline einer City besser genießen, als von ganz weit oben?! Auch New York hat so einige Aussichtspunkte zu bieten, die Dich von weit oben auf die Stadt blicken lassen. Neben der wohl berühmtesten Aussichtsplattform der Welt, in der 86. Etage des Empire State Buildings, bietet Euch außerdem das Top of the Rock  im nur wenige Meter entfernten Rockefeller Center einen unfassbaren Ausblick aus dem 70. Stockwerk.  Hier hast Du einen tollen View auf das Empire State Buildung, wie es als riesiger Tower aus dem Häusermeer Manhattans heraus ragt. Wer noch höher hinaus möchte, der kann sich innerhalb von 60 Sekunden mit dem Lift in die 102. Etage des neuen One World Trade Centers fahren lassen. Nach der bereits spektakulären Fahrt mit dem Highspeed-Lift, kannst Du Dich schon einmal auf den Moment bereit machen, in dem sich die Tür zum Observatory-Deck öffnet... Für diesen Ausblick haben auch wir leider keine Worte mehr. Sobald Du dort bist, wirst Du wissen was wir meinen! Tickets zu allen Plattformen gibt's übrigens ohne Anstehen vorab bei uns im Reisebüro. Einen tollen Ausblick inklusive leckerer Drinks, gibt es auch in der 230 Fith Rooftop Bar 

5. Die legendären Bänke im Central Park

Wenn es einen Ort gibt, an dem man sich in New York besonders wie ein „Local" fühlen kann, dann ist es definitiv der legendäre Central Park! Spätestens bei einem Spaziergang durch die grüne Lunge der Metropole schießt die erste Filmszene durch Deinen Kopf und Du erinnerst Dich an „Made in Manhattan", „Nachts im Museum", „Big Daddy", „Wall Street" und und und... Ein Besuch im Central Park ist natürlich ein absolutes Muss für Deinen Städtetrip in New York! Setz Dich am besten an einem sonnigen Nachmittag auf eine der bekannten, grünen Parkbänke und lasse die Atmosphäre ganz in Ruhe auf Dich wirken. Beobachte die aktiven New Yorker und New Yorkerinnen, bei ihrer täglichen „Afterwork-Jogging-Runde", schaue den städtischen Hundesittern beim Gassigehen zu und genieße das Fleckchen Natur im Herzen der Millionenmetropole. Um das ganze Gelände zu erkunden, empfehlen wir Dir eine Fahrradtour vorbei an den riesigen Liegewiesen und kleinen Seen des Parks. Vielleicht entdeckt Ihr sogar das ein oder andere flinke Streifenhörnchen! Wer die Winterzeit in New York genießt, kann hier natürlich in märchenhafter  Atmosphäre Schlittschuh-fahren und sich fühlen wie in „Kevin allein in New York". 


6. Die grünen Bahnschienen des High Line Parks

Die über 2 Kilometer lange High Line im Westen von Manhattan ist der perfekte Ort, um Dich nach einem aufregenden Sightseeingtag vom Großstadtdschungel zu erholen. Hier wurden die alten New Yorker Bahnschienen wunderschön bepflanzt und Du kannst auf der erhöhten Bahntrasse entspannt vom Meatpacking District bis hin zu den Hudson Yards spazieren. Auf dem gesamten Gelände findest Du nette Sitzgelegenheiten, schattenspendende Bäume und schöne Aussichtspunkte. Den Ausblick auf den Hudson River gibt es ebenfalls dazu und Du wirst merken, wie gut diese kleine Auszeit von den trubeligen Straßen Manhattans tut, bevor es mit Deiner New Yorker Erkundungstour weiter geht. Wer einmal bis zum Meatpacking District gewandert ist, der kann ebenfalls durch die schönen Boutiquen und Galerien schlendern und am Abend die tolle Atmosphäre mit den vielen Ausgehmöglichkeiten genießen.

7. Die Leckereien des Chelsea Markets

Der Chelsea Market ist wohl die erste Adresse für alle Gourmets unter Euch. Das alte Fabrikgebäude versprüht schon allein durch seine tolle Architektur eine ganz besondere Atmosphäre und ist vollgestopft mit den leckersten Gaumenfreuden, die Ihr Euch nur so vorstellen könnt.  Während sich in den alten Gemäuer früher tatsächlich die Keksfabrik befand, in denen die berühmten Oreo Kekse erfunden wurden, so ist der Markt heute voll mit tollen Bäckereien, Sushibars, Gemüseständen, Weinhändlern, Steak-Restaurants und Gewürzläden. Auf dem „Artists & Fleas Market" , der sich ebenfalls in diesen legendären Fabrikhallen befindet, erwarten Euch tolle New Yorker Kunstwerke, viele handgefertigte Kostbarkeiten und wunderschöne Vintageteile. Vielleicht genau der richtige Ort, um für die Liebsten daheim ein originelles Souvenir aus dem „Big Apple" aufzustöbern.