Reisehinweise zum Corona-Virus / Covid-19

Hier sind die Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um Corona und Deinen Urlaub.

Eure häufigsten Fragen einfach und verständlich beantwortet

Solltest Du trotz der Corona-Krise Deinen Urlaub jetzt schon buchen? Macht es einen Unterschied, ob man seinen Urlaub im Reisebüro oder online bucht? Wie sind die aktuellen Stornoregeln, wenn man seinen nächsten Urlaub buchen möchte? Welche Gründe sprechen für oder gegen Deine Buchung?

Finden aktuell Reisen statt und wenn ja, wohin kann man eigentlich wieder reisen?

Grundsätzlich gilt: die Reisefreiheit ist nicht aufgehoben. Jeder kann trotz bestehender Reisewarnungen frei reisen und darf auch durch die Bundesregierung davon nicht abgehalten werden. Es ist jedoch aktuell in fast allen Urlaubsgebieten damit zu rechnen, dass nach der Rückkehr eine Quarantäne-Zeit einzuhalten ist und/oder negative Corona-Tests vorzulegen sind. Diese Regeln ändern sich aktuell fast wöchentlich, so dass die Website des Auswärtigen Amts im Zweifel Auskunft über die tagesaktuelle Regelung gibt. Um Dir etwas Orientierung zu geben, haben wir ein Trendbarometer für Dich entwickelt, dass Du nutzen kannst, um Deinen nächsten Urlaub zu planen. Außerdem finden zum Beispiel bereits wieder Kreuzfahrten statt, frage uns einfach, wir wissen, wo man sicher Urlaub machen kann.

 

Wie sind die aktuellen Stornoregelungen, wenn ich eine Reise buche und welches Risiko muss ich in Kauf nehmen, wenn die Reise storniert werden muss?

Grundsätzlich gilt: die meisten deutschen Reiseveranstalter orientieren sich bei der der Durchführung ihrer Reisen an den Reisewarnungen des Auswärtigen Amts und werden bei einer Gefährdung die gebuchten Reisen selbstständig absagen. Aktuell bieten aber viele Reiseveranstalter auch sehr flexible und oft kostenfreie Stornomöglichkeiten bis kurz vor Abreise an, so dass Du selbst noch kurz vor der Reise entscheiden kannst, ob Du wirklich reisen möchtest. Bitte lass' Dich vor Buchung unbedingt dazu von uns beraten, weil die Stornokosten je nach Buchungstarifen sehr unterschiedlich ausfallen können - von kostenlosen Stornos bis hin zu hohen Stornokosten. Leider wird dies bei Online-Portalen oft nicht klar genug kommuniziert.

 

In vielen Reisebüros wird inzwischen eine Beratungsgebühr für die Angebotserstellung verlangt - in der REISEREI auch?

Nein, wir erheben keinerlei Beratungsgebühren, sondern vertrauen unseren langjährigen Kunden, dass sie unsere Premium-Beratung wertschätzen und ihren Urlaub nach einer Beratung auch bei uns buchen. Ohnehin gilt per Gesetz die Preisgleichheit in Deutschland, so dass alle Kunden der REISEREI den gleichen Reisepreis wie im Internet erhalten.

 

Wann würde ich mein Geld nach einer Stornierung zurückbekommen?

Wenn Du eine Anzahlung geleistet hast und Du die Reise doch stornierst, ist gesetzlich festgelegt, dass der Reiseveranstalter Dir innerhalb einer Frist von 14 Tagen nach Vertragskündigung das angezahlte Geld für die Reise erstatten muss. Unter „normalen Umständen“ erfolgen diese Gutschriften auch binnen zwei Wochen. Teilweise mussten aber auch unsere Kunden die Erfahrung machen, dass die Erstattung deutlich mehr Zeit in Anspruch genommen hat. Realistisch betrachtet ist aktuell von einer Bearbeitungsfrist von ca. vier Wochen auszugehen. Diese Bearbeitungszeit ist jedoch lediglich ein Erfahrungswert, es kann auch deutlich schneller gehen.

Was passiert, wenn die REISEREI in die Insolvenz gehen würde?

Erstens haben wir eine sehr langfristige Liquiditätssicherung, weil unser Familienbetrieb immer sehr kaufmännisch vorsichtig geführt wurde. Deshalb sind wir weiter für Dich da - versprochen. Zweitens hätte das keinerlei Auswirkung auf Deine Urlaubsbuchung, weil Du direkt einen Vertrag mit dem Reiseveranstalter abschließt und die REISEREI nur als Vermittler agiert. Außerdem gehen die Anzahlungen bzw. Zahlungen für Deine Reise direkt an den Reiseveranstalter und nicht an uns, so dass Du hier keinerlei Risiko eingehst.

 

Und was passiert, wenn dann mein Reiseveranstalter in den nächsten Tagen oder Wochen Insolvenz anmeldet?

Viele Kunden treibt die Angst um, dass bei einer Buchung ihr Reiseveranstalter in die Insolvenz gehen könnte und damit geleistete Zahlungen erst einmal „weg“ sind, da die gesetzliche vorgeschriebene Insolvenzversicherung für alle betroffenen Pauschalreisen nur bei insgesamt 110 Millionen Euro liegt. Bei der Thomas Cook – Insolvenz musste nachträglich der Staat einspringen, um den entstandenen Schaden zu regulieren. Die Bundesregierung hat jedoch nun eine neue bundesweite Lösung entwickelt, um eine erneute Insolvenz großer Reiseveranstalter zu verhindern.

 

Warum sind aktuell nicht alle Filialen der REISEREI innerhalb der "normalen" Öffnungszeiten geöffnet?

In den letzten Monaten hatten wir immer wieder einmal fast alle Filialen geöffnet und haben wenigstens einige Eurer Urlaubsträume in persönlichen Beratungen für Euch verwirklichen können. Aufgrund der neuerlichen Lockdowns mussten wir uns wieder neu an die Gegebenheiten anpassen.

Wir konzentrieren uns mit unserer Urlaubscrew bereits jetzt darauf, Eure Urlaubsträume für 2021 und auch schon 2022 zu planen. Viele Reiseveranstalter haben attraktive Preise mit kurzfristigen Stornofristen kombiniert, so dass es in vielen Fällen tatsächlich Sinn macht, sich jetzt schon die besten Hotels, Flüge, Kabinen, Ferienhäuser etc. ohne Risiko zu sichern.

Du erreichst uns wie gewohnt in Deiner Lieblingsfiliale unter der entsprechenden Telefonnummer und Email-Adresse. Die Zeiten sind für uns alle nicht einfach, aber wie versprochen: wir sind weiter für Dich da! 

 

Gibt es die Möglichkeit, sich für die Urlaubsplanung persönlich in der REISEREI beraten zu lassen?

Wir beraten Dich aufgrund der behördlichen Einschränkungen aktuell gerne telefonisch. Du kannst uns dafür wie gewohnt per Email eine Terminanfrage mit Deinem Reisewunsch an uns schicken oder einfach einen Beratungstermin online vereinbaren! Hier sind auch noch einmal unsere kompletten Kontaktdaten für Dich:

Wir freuen uns in jedem Fall auf Dich!!



News Blog

12.04.2021 | Griechenland begrüßt ab dem 14. Mai wieder deutsche Urlauber 

 

Griechenland öffnet ab dem 14.5.2021 wieder den Tourismus. Mehr erfahren... 


09.04.2021 | Kroatien und Türkei jetzt Hochinzidenzgebiete

 

RKI stuft die Türkei und Kroatien als Hochinzidenzgebiete ein. Mehr erfahren... 


26.03.2021 | Corona-Testpflicht bei Rückflug nach Deutschland

 

Deutschland führt eine Corona-Testpflicht für alle Auslandsflüge nach Deutschland ein. Mehr erfahren... 


17.03.2021 | EU will Reisefreiheit ab Juni 2021 wiederherstellen

 

Die EU will mit einem "grünen Zertifikat" als Gesundheitsnachweis die Reisefreiheit in Europa wieder ermöglichen. Mehr erfahren... 


12.03.2021 | Reisewarnungen für Mallorca aufgehoben

 

Auswärtiges Amt hebt die Reisewarnung für Mallorca auf. Mehr erfahren... 


10.03.2021 | Griechenland startet Mitte Mai in die Tourismussaison

 

Griechenland öffnet Mitte Mai für Urlauber aus Deutschland. Mehr erfahren... 


07.03.2021 | TUI-Chef hält Sommerurlaub an allen Zielen für möglich

 

Der Chef des Reiseveranstalters TUI will im Sommer wieder alle Urlaubsziele anfliegen. Mehr erfahren... 


25.02.2021 | Tourismusbeauftragter der Bundesregierung hält Sommerurlaub für möglich

 

Der Sommerurlaub soll laut des Tourismusbeauftragten der Bundesregierung wieder möglich sein. Mehr erfahren... 


14.02.2021 | Ministerpräsidenten streiten über Osterurlaub

 

Fällt der Osterurlaub wieder aus? Ministerpräsidenten und Experten uneinig. Mehr erfahren... 


10.02.2021 I  Experten erwarten Sommer-Reise-Boom

 

Experten erwarten übereinstimmend einen Reiseboom in der Sommerurlaubssaison. Mehr erfahren... 


07.02.2021 I  Tourismusbeauftragter der Bundesregierung ist optimistisch

 

Sommerurlaub soll in Europa wieder möglich sein, so der Tourismusbeauftragte der Bundesregierung. Mehr erfahren... 


18.01.2021  I  Bundesregierung dämpft Hoffnung auf Reisefreiheit mit Impfung

 

Bundesregierung reagiert abwartend auf Vorschläge, Reisebeschränkungen für geimpfte Personen aufzuheben. Mehr erfahren... 


08.11.2020  I  Digitale Einreiseanmeldung in Deutschland online

 

Seit dem 8.11.2020 müssen sich Reisende, die aus einem Risikogebiet nach Deutschland kommen, online anmelden. Mehr erfahren... 


05.11.2020  I  Neuer Lockdown in Griechenland

 

Griechenland geht ab dem 7.11.2020 in den zweiten Lockdown. Mehr erfahren...


28.10.2020  I  Beherbergungsverbot für ganz Deutschland und neue Reisewarnung für die Türkei

 

Die Beherbergungsverbote in Deutschland werden wieder in Kraft gesetzt, vor der Türkei wird wieder gewarntMehr erfahren...


15.10.2020  I  Beherbergungsverbote werden wieder gekippt

 

Die ersten Beherbergungsverbote in Deutschland fallen. Mehr erfahren...


16.09.2020  I  Pauschale weltweite Reisewarnung fällt ab 1. Oktober 2020

 

Bundesregierung stellt pauschale Reisewarnung ein und gibt ab 1.10.2020 differenzierte Reisehinweise heraus. Mehr erfahren...


03.09.2020  I  Reisewarnung für die Kanarischen Inseln

 

Bundesregierung gibt Reisewarnung für die Kanarischen Inseln heraus. Mehr erfahren...


26.08.2020  I  Reisewarnung für 160 Länder verlängert

 

Bundesregierung verlängert Reisewarnung für 160 Länder bis zum 14.09.2020. Mehr erfahren...


20.08.2020  I  Reisewarnung für Teile Kroatiens

 

Das Auswärtige Amt spricht Reisewarnung für die Verwaltungsbezirke Šibenik-Knin und Split-Dalmatien aus. Mehr erfahren...


14.08.2020  I  Reisewarnung für Spanien

 

Das Auswärtige Amt spricht eine Reisewarnung für Spanien mit Ausnahme der Kanaren aus. Mehr erfahren...


05.08.2020  I  Reisewarnung für die Türkei teilweise aufgehoben

 

Deutsche Reisende können wieder in vier Provinzen der Türkei ihren Urlaub verbringen. Mehr erfahren...


24.07.2020  I  Corona-Tests für Rückkehrer aus Risikogebieten

 

Deutsche Reisende aus Risikogebieten werden zukünftig direkt nach ihrer Rückkehr auf das Corona-Virus getestet. Mehr erfahren...


16.07.2020  I  Reisewarnung für Schweden wird aufgehoben

 

Bundesregierung hebt Reisewarnung für Schweden auf. Mehr erfahren...


10.06.2020  I  Reisewarnung wird für 160 Länder verlängert

 

Bundesregierung will Reisewarnung für 160 nicht-europäische Länder bis 31. August verlängern. Mehr erfahren...


03.06.2020  I  Reisewarnung wird aufgehoben

 

Bundesregierung hebt Reisewarnung für 29 europäische Länder auf. Mehr erfahren...


26.05.2020  I  Reisewarnung wird aufgehoben

 

Bundesregierung will Reisewarnung für mehr als 30 Länder aufheben. Mehr erfahren...


20.05.2020  I  Bundesregierung beschließt Insolvenzschutz für Reisegutscheine

 

Staat haftet im Insolvenzfall für Reisegutscheine ab 8.3.2020. Mehr erfahren...


20.05.2020  I  Condor nimmt Flüge zu wichtigen Urlaubszielen wieder auf

 

Condor stellt Sommerflugplan vor. Mehr erfahren...


12.05.2020  I  Deutsche Grenzen sollen wieder öffnen

 

Deutsche Grenzen sollen zum 15. Juni wieder öffnen. Mehr erfahren...


08.05.2020  I  Eurowings nimmt Verbindungen wieder auf

 

Eurowings startet Flugbetrieb neu. Mehr erfahren...


08.05.2020  I  Bundesländer öffnen Hotels wieder

 

Viele Bundesländer öffnen noch im Mai wieder ihre Hotels für den Tourismus. Mehr erfahren...


29.04.2020  I  Auswärtiges Amt verlängert weltweite Reisewarnung

 

Das Auswärtige Amt hat die weltweite Reisewarnung für alle deutschen Staatsbürger bis 14.6.2020 verlängert. Mehr erfahren...


17.04.2020  I  Auswärtiges Amt verlängert weltweite Reisewarnung bis zum 03.05.2020

 

Das Auswärtige Amt hat die weltweite Reisewarnung für alle deutschen Staatsbürger verlängert. Mehr erfahren...


13.04.2020  I  Leopoldina empfiehlt, private Reisen wieder zu ermöglichen

 

Die Nationale Akademie der Wissenschaften empfiehlt der Bundesregierung, private Reisen wieder zu ermöglichen. Mehr erfahren...


08.04.2020  I  Tourismusverband fordert Verschiebung der Sommerferien

 

Der Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern schlägt eine Verschiebung der Sommerferien vor. Mehr erfahren...


23.03.2020  I  Fernweh und Reisefreiheit

 

Warum wir die Reisefreiheit wieder ganz anders schätzen werden. Mehr erfahren...


20.03.2020  I  Touristikkonzerne greifen Reisebüros in die Tasche

 

4,8 Mrd. Euro Umsatzausfall und die Reiseveranstalter greifen den Reisebüros in die Tasche. Mehr erfahren...


19.03.2020  I  4,8 Milliarden Euro Umsatzausfall in der Touristik bis April 2020

 

Umsatzausfall in der Touristik bei Reiseveranstaltern und Reisebüros beläuft sich bis Ende April bereits auf fast 5 Mrd. €. Mehr erfahren...


18.03.2020  I  Bundesregierung holt Urlauber zurück

 

Auswärtiges Amt holt hunderttausende gestrandete Urlauber zurück. Mehr erfahren...


17.03.2020  I  Corona-Krise wird bis Ende Mai andauern

 

Bundeswirtschaftsminister Altmaier rechnet mit einem Andauern der Corona-Krise bis Ende Mai. Mehr erfahren...


17.03.2020  I  Weltweite Reisewarnung des Auswärtigen Amts

 

Das Auswärtige Amt gibt eine weltweite Reisewarnung für alle nicht notwendigen touristischen Reisen heraus. Mehr erfahren...


17.03.2020  I  RKI stuft Corona-Risiko für Deutschland hoch

 

Das Robert-Koch-Institut setzt die Risikoeinschätzung durch das Corona-Virus auf "Hoch". Mehr erfahren...


16.03.2020  I  Regierung schließt öffentliche Einrichtungen

 

Die Bundesregierung schließt deutschlandweit Geschäfte, Kneipen, Fitnessstudios, Spielplätze. Mehr erfahren...


15.03.2020  I  Deutschland schließt Grenzen

 

Deutschland schränkt Grenzverkehr stark ein. Mehr erfahren...



Alle Informationen werden fortlaufend aktualisiert, die letzte Aktualisierung hat am 12.04.2021 stattgefunden.

 

Informationen in unserem Internet-Angebot dienen lediglich Informationszwecken. Sie stellen keine Rechtsberatung dar. Sie können insbesondere keine individuelle rechtliche Beratung ersetzen, welche die Besonderheiten des Einzelfalles berücksichtigt. Soweit wir über Fälle, insbesondere Gerichtsentscheidungen berichten, darf aus deren Ergebnissen nicht auf einen notwendigerweise ähnlichen Ausgang in anderen Fällen geschlossen werden. Wir bemühen uns, alle in unserem Internet-Angebot bereit gestellten Informationen mit Sorgfalt auszuwählen und bei Bedarf zu aktualisieren oder zu ergänzen. Für Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der Informationen in unserem Internet-Angebot können wir dennoch keine Gewähr übernehmen. Dies gilt insbesondere bei Änderungen von Rechtsvorschriften oder Rechtsprechung. Wir behalten uns vor, ohne vorherige Ankündigung und nach freiem Ermessen Informationen in unserem Internet-Angebot ganz oder teilweise zu ändern, zu aktualisieren, zu ergänzen oder zu löschen.