Tipps & Tricks für Deinen Urlaub mit Hund

Worauf Du bei der Planung für Deinen nächsten Familienurlaub oder

den nächsten Kurztrip mit Deinem Hund achten solltest

Wir alle kennen sie und wir alle lieben sie, die alljährliche Vorfreude auf den lang ersehnten Urlaub. Endlich wieder die Seele baumeln lassen, den Kopf frei bekommen und die Zeit mit seinen liebsten Menschen genießen. Wer seinen Hund liebt, wünscht sich selbstverständlich, auch die schönsten Wochen des Jahres mit ihm zu teilen. 

 

Wenn Du schon einmal einen Urlaub mit Deinem Hund geplant hast, weißt Du, wie schwierig es sein kann, die richtige Unterkunft oder eine Fluggesellschaft zu finden, die Deinen felligen, besten Freund mitnimmt.

 

Doch worauf kommt es bei der Planung für den nächsten Urlaub mit Deinem Vierbeiner wirklich an und worauf solltest Du bei Deinem nächsten Urlaub mit Hund achten? In unseren Tipps & Tricks verraten wir Dir, welche Urlaubsregionen perfekt für Deinen nächsten Urlaub mit Hund geeignet sind und welche Details Du bei der nächsten Urlaubsplanung im Blick haben solltest, damit sowohl die Zweibeiner als auch die Vierbeiner im Urlaub so richtig happy sind!

Pärchen mit Hund am Strand
Hundeurlaub am Strand mit Sonnenuntergang

Das perfekte Ziel für Deinen nächsten Urlaub mit Hund - unsere Top-5 Reiseziele für Familien mit Vierbeinern

Die Welt ist groß und die Liste der potenziellen Urlaubsziele für Deinen nächsten Urlaub mit Hund lang. Da kann es durchaus herausfordernd sein, sich für die passende Urlaubsidee zu entscheiden. Die schönsten gemeinsamen Tage im Jahr sollen schließlich bei Mensch und Tier gleichermaßen für Urlaubsfreude und Spaß sorgen! Soll es mit Deinem Hund in die Sonne und ans Meer, in die schönen Berge oder an einen idyllischen See gehen? Erkundet Ihr im Urlaub zusammen Deutschland oder zieht es Euch eher ins Ausland? Ob Sommer- und Winterurlaub, abenteuerlicher Skiurlaub mit Hund oder relaxter Wellness-Trip mit Deinem Vierbeiner, Aktivurlaub in den Bergen oder einer unvergleichlichen Städtereise zusammen mit Deinem felligen Liebling - Jede Art von Urlaub mit Hund hat ihren ganz eigenen Charme und kann für diese unvergesslichen Urlaubsmomente sorgen, an die sich die ganze Familie noch jahrelang gern zurückerinnern wird. 

 

Doch welche Ziele eignen sich am besten für den Urlaub mit Deinem vierbeinigen Freund und wo gibt es tolle Angebote, bei denen Ihr beide auf Eure Kosten kommt? Hier sind unsere Top - 5 Reiseziele für Deinen Urlaub mit Hund.

1. Dein Hundeurlaub in Deutschland

Ein Urlaub mit Deinem Hund in Deutschland ist vielfältig. Von Badespaß und Hundestränden an der Ost- oder Nordsee bis zu Radeln, Spazieren an der Mecklenburgischen Seenplatte und Wandern im Harz, im Schwarzwald oder im Fichtelgebirge, welches durch seine scheinbar unberührte Natur besticht. Und nicht nur Menschen lieben Wellness – auch unsere felligen Kumpels entspannen gerne mal. Damit alle auf ihre Kosten kommen, gibt es spezielle Hunde-Hotels, die Wellness für Mensch und Tier anbieten. Diese bieten neben einer Top-Ausstattung und hervorragendem Service, auch viele Hundeleistungen. Also während Herrchen oder Frauchen in der Sauna schwitzt, kann sich sein Liebling bei einer Massage entspannen oder auf dem Hunde-Spielplatz herumtoben. Urlaub in Deutschland bedeuten abwechslungsreiche und entspannte Ferien für Hund & Herrchen bzw. Frauchen. 

Bei dieser großen Auswahl im eigenen Land, kann man leicht den Überblick verlieren. Wenn Du Dir nicht sicher bist, welche Region Deutschlands am besten für Dich und Deinen Hund geeignet ist, helfen Dir unsere Urlaubsdesignerinnen gern bei der Urlaubsplanung und lassen Euren Urlaub unvergesslich werden!


2. Dein Hundeurlaub in Skandinavien

Wer in seinem Urlaub mit Hund den Flieger eher vermeiden und mit dem eigenen Auto ins Urlaubsglück starten möchte, der ist in Skandinavien bestens aufgehoben! Malerische Küsten, weitläufige Naturgebiete und gemütliche Ferienwohnungen und Hotels mit nordischem Charme. Besonders Dänemark und Norwegen eignen sich perfekt für einen unbeschwerten Urlaub mit Hund im Ferienhaus. Dänemark-Urlauber staunen meist nicht schlecht über die unzähligen Hundestrände an Dänemarks Westküste und über 200 Waldgebiete die als Hundewälder gelten, damit die Hunde Freunde finden können. Aber ganz wichtig: Ohne gültige Papiere kommt Dein Vierbeiner nicht nach Dänemark. Ein Heimtierausweis mit Vermerk über die frische Tollwut-Impfung sowie eine Hundehaftpflichtversicherung sind Pflicht. Wir empfehlen Dir zudem ein Namenschild mit Heim- und Urlaubsadresse am Halsband Deines Hundes anzubringen. Für den Norwegen Urlaub mit Hund bietet sich besonders ein Wohnmobil an. Damit bist Du nicht an einen Ort gebunden, sondern kannst zusammen mit Deinem Hund viel der wunderschönen und interessanten Landschaft Norwegens erkunden und entdecken. Alle Infos zu Ferienhäusern, Wohnmobilen und Fährüberfahrten gibt's bei uns im Reisebüro!


3. Dein Hundeurlaub in Österreich

Du und Dein Hund sind absolute Naturliebhaber und ihr liebt es, gemeinsam an der frischen Luft aktiv zu sein? Dann ist unser südlicher Nachbar Österreich mit seinen spektakulären Bergwelten ein tolles Ziel für Euren nächsten Urlaub! Die Anreise ist denkbar einfach mit dem eigenen Auto oder der Bahn. Wandere zusammen mit Deinem Hund rund um Seen, auf sanften Hügeln, auf die Almen bis zu den Berggipfeln. Schnapp Dir vor Ort ein Radl und saust gemeinsam entlang der Donau. Im Sommer solltet Ihr an die Badesachen denken, denn Österreich ist ein Badeparadies, vom Hundeschwimmteich bis zum Bergsee! Aber Achtung: Hunde sind in Österreich nicht an allen Seen erlaubt. An manchen Seen dürfen Hunde überall schwimmen, an anderen gibt es dafür eigene Zonen. Aber keine Sorge, es gibt ausreichend Seen, an denen auch Dein Vierbeiner ins Wasser darf, wie z.B. dem Bodensee, dem Mondsee oder dem Wörthersee. Und auch im Winter enttäuscht Österreich mit seinen schier endlosen Angeboten nicht. Wandere gemeinsam mit Deiner Fellnase durch verschneite Märchenlandschaften oder macht  zusammen eine Pferdeschlittenfahrt! Abends kehrt Ihr in Eurer warmen, hundefreundlichen Unterkunft ein.


4. Dein Hundeurlaub in Kroatien

Wer für seinen Urlaub mit Hund ein eher kleines Urlaubsbudget hat und trotzdem nicht auf kristallklares Wasser, sonnige Tage am Meer und unvergleichliche Kultur verzichten will, für den haben wir einen Geheimtipp: Kroatien. Das wichtigste zuerst: Kroatien ist Teil der Europäischen Union. Das bedeutet, Dein Hund ist willkommen und der europäische Heimtierausweis hat Gültigkeit. Nur etwa 2 Flugstunden trennen Deutschland von Kroatien, dem Land der tausend Inseln, und seinen schönen Hotels.  Ein besonderes Highlight sind die verschiedenen Nationalparks in Kroatien. Vor allem der Nationalpark Plitvicer Seen verdient dabei besondere Aufmerksamkeit. Hier gilt allerdings für Hunde eine absolute Leinenpflicht, Diese ist unbedingt zu beachten, da Euch sonst hohe Geldstrafen drohen können.


5. Dein Hundeurlaub auf dem Kreuzfahrtschiff

Hast Du für Deinen Familienurlaub schon einmal eine Kreuzfahrt als Urlaubsidee in Betracht gezogen? Du weißt aber nicht genau, ob Du deinen vierbeinigen besten Freund mitnehmen kannst? Kein Problem, wir zeigen Dir wie es geht. Reedereien wie 1AVista ermöglichen Dir eine absolut entspannte Art des Urlaubs mit Hunden. Auf Hollands Flüssen und Kanälen sowie auf dem Rhein, dem Main und der Mosel sind Hunde hier nicht nur geduldet, sondern ausdrücklich gewünscht! Bei Hunde-Kreuzfahrten stehen Dein Hund und seine Bedürfnisse im Vordergrund. Die Anreise erfolgt ganz unkompliziert per Auto, per Bahn oder sogar per Haustürabholung. Ein Hundetrainer oder eine Hundetrainerin sorgt für Spiel, Spaß und jeder Menge Abwechslung für Deinen Hund und steht Dir natürlich auch mit Tipps und Tricks zur Seite. Es wird mehrmals am Tag angelegt, sodass Dein Hund ganz in Ruhe Gassi gehen kann. Sogar für ein Leckerli an der Rezeption ist gesorgt! :-) Also stell Dir vor, Du schlenderst an einem warmen Septembernachmittag gemütlich am Ufer der Mosel und Dein Hund läuft fröhlich neben Dir her. Gemeinsam erkundet Ihr zuerst die Gegenden und begebt Euch langsam zurück zum Schiff. 


Dein Urlaub mit Hund - Was Du bei der Planung Deines Urlaubs mit Vierbeinern beachten solltest

Wir alle haben unterschiedliche Vorstellungen für das perfekte Urlaubsziel und die perfekte Reisezeit. Einige Menschen lieben das Meer und den Strand, andere wiederum fahren lieber in abgeschiedene Bergregionen um die Ruhe und Idylle zu genießen. Das gilt auch für Deinen Hund. Bei der Planung Deines Urlaubs solltest Du die Vorlieben Deines Hundes unbedingt mit einbeziehen. Mag Dein Hund Kälte oder Hitze? Geht er gerne baden oder ist er eher wasserscheu? Ist Dein Hund fit genug für einen Wanderurlaub oder solltet Ihr es eher relaxter angehen? Dein Hund kann den Urlaub nur genießen, wenn er und seine Bedürfnisse mit in die Wahl des Reiselandes einbezogen werden.  

 

Welches Fortbewegungsmittel eignet sich am besten für Dich und Deinen Hund? Generell kannst Du Deinen Vierbeiner sowohl im eigenen Auto, im Zug, als auch im Flugzeug und auf der Fähre mitnehmen. Das Auto ist zugleich die wohl unkomplizierteste Variante, wenn auch nicht sehr umweltfreundlich. Dein Hund ist in seiner sicheren Transportbox und Du kannst selbst entscheiden, wann Du eine Pause machst und kannst so individuell auf Deinen Hund und seine Bedürfnisse eingehen. Gleichzeitig können lange Fahrten für Mensch und Tier anstrengend sein. Mehr Tipps fürs Fliegen mit Deinem Hund haben wir Dir weiter unten zusammengefasst!  

 

Auch bei der Auswahl des Hotels, gibt es einige Kriterien, die Du beachten solltest. Wer clever ist, der lässt sich im Reisebüro zu den perfekten Hundehotels beraten. Schließlich schicken die Reiseprofis Jahr für Jahr viele Familien mit Haustieren in den Urlaub und kennen die Hotels entweder persönlich oder bekommen direktes Feedback von ihren Kunden. Da weiß der Urlaubsberater im Reisebüro genau, ob die Hundetrainer vor Ort wirklich gut ausgebildet sind,  die Hunde im See baden dürfen und ob es wirklich ein Begrüßungsleckerli im Hotel gibt. 

Urlaub mit Deinem Hund - Tipps, die Du beachten solltest!

1. Die perfekte Urlaubsunterkunft für Dich und Deinen Hund - lieber Hotel oder Ferienhaus?

Besonders wichtig für Deinen Urlaub ist die Wahl der richtigen Unterkunft für Dich und Deinen Hund. In Hundehotels findet sich ein gigantisches Angebot an Aktivitäten für Dich und Deinen vierbeinigen Kumpel. Begrüßungsleckerli bei Eurer Ankunft, große Hundewiesen zum Austoben und Spielen, ausgebildete Hundetrainer und ein Hundestrand oder Badeteich sind kein Einzelfall. Doch auch für Dein Vergnügen ist gesorgt! Leih' Dir ein Fahrrad aus und erkunde mit Deinem Vierbeiner die weiten Wiesen des Bayrischen Waldes oder genießt gemeinsam die langen Sandstrände an der Mecklenburgischen Ostseeküste.  Wenn Ihr wieder im Hotel ankommt, kannst Du Dich im Wellnessbereich entspannen und in Ruhe den Tag ausklingen lassen. Ob ein Hotel oder ein Ferienhaus für Deinen Hund und Dich geeignet ist, ist nicht selten rassebedingt. Einen kleinen Hund kannst Du meist problemlos in Deinem Hotelzimmer oder einer Ferienwohnung unterbringen. Ein großer Hund freut sich dahingegen eher über ein Ferienhaus mit großem Grundstück, auf welchem er sich austoben kann. Achte aber darauf, dass der Vermieter große Hunde gestattet und das Grundstück eingezäunt ist. Unsere fleißigen Urlaubsberaterinnen helfen Dir gern bei der Auswahl! 

2. Fliegen mit Deinem Hund

Bei vielen Fluggesellschaften dürfen kleine Hunde mit an Bord. Sie müssen jedoch in einer ausbruchsicheren Box transportiert und unter dem Vordersitz untergebracht werden. Die meisten Airlines haben für einen Flug „an Bord“ ein „Maximalgewicht“ festgelegt. Das variiert aber von Airline zu Airline. So darf Dein Hund zum Bespiel bei Condor nur mit einer Begleitperson fliegen und inklusive Transportbox nur 6 kg wiegen. Bei Lufthansa darf Dein Vierbeiner inklusive Box 8 kg wiegen und darf mit Lufthansa Cargo auch unbegleitet fliegen. Dein Hund muss den ganzen Flug über in der Transporttasche verbleiben.  Liegt die Größe Deines Hundes über der Maximalgrenze, muss er oder sie während des Fluges in den Frachtraum. Auch hier müssen unsere tierischen Freunde in einer Transportbox untergebracht sein. Pack‘ Deinem tierischen Freund aber am besten eine vertraute und kuschelige Decke ein, da der Frachtraum klimatisiert ist. Da viele Fluggesellschaften nur eine begrenze Anzahl an Tieren in der Kabine erlauben, sollte Dein vierbeiniger Freund so früh wie möglich für den Flug angemeldet werden. Dabei helfen Dir unsere hilfsbereiten Urlaubsdesignerinnen selbstverständlich gern! :-) 

Urlaub mit Hund, Fliegen, Transportbox

3. Vorbereitungen für Deinen Urlaub mit Hund

Jedes Land hat seine eigenen Regeln Hunde betreffend. Damit Ihr während der schönsten Zeit des Jahres nicht auf unangenehme Überraschungen stoßt, haben wir eine kleine Checkliste zusammengestellt. So könnt Ihr Euch vorher auf die speziellen Bestimmungen und eventuellen Besonderheiten vorbereiten.

Wie sehen die Impfbestimmungen und die Einreisebestimmungen aus? Oft reicht eine aktuelle Tollwut-Impfung in der EU, jedoch kann jedes Land gesondert Impfbestimmungen festlegen. Lass Dich hierfür am besten von Deinem Tierarzt beraten. Er oder sie hilft Dir auch beim Zusammenstellen einer Reiseapotheke. Zusätzlich solltest Du zur Einreise unbedingt den EU-Heimtierausweis mit Dir führen.  

Was sollte im Reisegepäck außerdem nicht fehlen? Die Kuscheldecke und eventuell ein Körbchen, Halsband und Leine, das liebste Hundefutter, Kauknochen und Leckerli. :-)

Vorbereitungen auf Deinen Urlaub mit Hund - Tipps & Tricks

Inspirationen für Deinen Urlaub mit Hund


Verschenke einen Gutschein für einen Urlaub im Irgendwo